Veneers

Hauchdünn und hocheffizient: Veneers bringen Zähne zum Strahlen 

Als Veneers werden Verblendschienen aus Keramik bezeichnet, die nur so dünn sind wie eine Kontaktlinse und auf den Zahn aufgeklebt werden. Sie eignen sich sehr gut, um stark verfärbte Zähne, Zähne mit unschönen Schmelzdefekten oder Zähne mit leichten Fehlstellungen kosmetisch zu korrigieren. Einmal aufgeklebt halten sie allen Kaubelastungen stand und sind fest mit dem Zahn verbunden. Der Vorteil von Veneers: Die Zähne werden nicht nur heller, auch die Form und Stellung eines oder mehrerer Zähne lassen sich damit elegant optimieren. Und Veneers fallen nicht auf, die Zähne sehen einfach frischer, leuchtender und perfekter aus. Und es sind immer noch die eigenen!

Präzisionsarbeit, die viel Fingerspitzengefühl verlangt

Bei einer Form- und Farbkorrektur durch Veneers arbeitet der Zahnarzt minimal-invasiv. Das bedeutet: Die Zahnhartsubstanz wird so weit wie möglich geschont und nur ein Teil der äußeren Schmelzschicht abgetragen. Denn die eigenen Zähne sollen erhalten bleiben! Die Versorgung mit Veneers gilt als hohe Schule der Zahnmedizin.

Das Beschleifen der Zähne und die Anfertigung der Keramikschalen erfordern ein besonders feinfühliges und exaktes Arbeiten vom Zahnarzt und Zahntechniker. Sanft und schonend werden die Zähne beschliffen, bevor der Zahnarzt einen Abdruck für die Veneerschalen nimmt und gemeinsam mit dem Patienten die ideale Farbe bestimmt. Abdruck und Farbauswahl sind wichtige Informationen für das Dentallabor, das die Keramikschale modelliert. Schließlich sollen die Veneers sich nahtlos und perfekt einfügen und für ein sichtbares Plus an Strahlen und Perfektion sorgen.

Anpassung und das Einsetzen von Veneers: Das macht der Zahnarzt

Das schonende Beschleifen der Zähne, der Abdruck und die Farbauswahl – das sind die ersten Stufen in der Veneer-Therapie. Da die Anfertigung der hauchdünnen Keramikschalen in der Regel ein paar Tage dauert, bekommen Patienten während dieser Zeit ein Kunststoffprovisorium. Das wird vorsichtig abgelöst, sobald die Veneers fertig sind. Der Zahnarzt bereitet die betroffenen Zähne vor und klebt die dünnen Schalen auf. Gegebenenfalls müssen die Veneers noch leicht angeschliffen werden. Dann folgt eine letzte Politur – und fertig ist die Behandlung. Belohnt werden Patienten mit einem deutlich strahlenderen und perfekten Lächeln. Wie bei jeder Form des Zahnersatzes ist auch bei Veneers eine besonders gute Mundhygiene sehr wichtig.

Das könnte sie auch interessieren

Schöne weiße Zähne

Mehr erfahren

Zahnpflege-Tipps

Mehr erfahren

Professionelle Zahnreinigung

Mehr erfahren

Bleaching

Mehr erfahren