Zahnpasta

Die richtige Zahnpasta finden

Eine der häufigsten Fragen, die Zahnärzten täglich in der Praxis gestellt wird, ist die nach der richtigen Zahnpasta. Es ist weitgehend egal, welche Zahnpasta zum Einsatz kommt. Wichtig ist nur, dass sie Fluor enthält . Dabei ist meist die Hälfte von dem an Paste ausreichend, was durchschnittlich auf die Zahnbürste aufgebracht wird. Zahnpasta, in welcher Form und Farbe auch immer, ist ein wertvolles Hilfsmittel für eine effektive Zahnpflege.

Doch warum ist das eigentlich so? Ohne Zahnpasta zu putzen ist vergleichbar mit einem schmutzigen Fußboden, den man nur mit einem Schrubber und Wasser versucht zu reinigen. Der Schmutz wird nur verteilt, aber nicht entfernt. So ist es auch bei der Zahnpasta. Ohne sie lässt sich die Plaque, der gelbliche, klebrige Belag, der sich täglich auf der Zahnoberfläche bildet, nicht aus der Mundhöhle entfernen.

Auf die Rezeptur kommt es an

Die Zahnpastenhersteller haben Rezepturen entwickelt, die es nicht nur ermöglichen, Zähne schonend und effektiv zu reinigen, sondern den Putzvorgang zu einem erfrischenden Moment zu machen.

Die Rezepturen der verschiedenen Pasten sind in Bezug auf ihre Hauptbestandteile weitgehend gleich. Geschmacksstoffe sorgen dabei für Frischegefühl. Sie dienen dazu, das Putzen angenehm zu machen. Besonders für Kinder ist es wichtig, dass sie ihre Zähne gerne putzen. Und keine Sorge: Auch wenn Kinderzahnpasten süß schmecken, sie enthalten keinen Zucker, sondern lediglich Zuckerersatzstoffe.

Das könnte sie auch interessieren

Zahnpflege-Tipps

Mehr erfahren

Professionelle Zahnreinigung

Mehr erfahren

Zahnbürsten

Mehr erfahren

Zahnseide & Co.

Mehr erfahren