„Generationswechsel“ bei Gesundheitskarte

Nur Karten der zweiten Generation gültig

Vielleicht haben Sie zurzeit gleich mehrere Gesundheitskarten zu Hause oder in Ihrer Brieftasche. Doch mehr ist nicht unbedingt besser. Denn nur eine Karte zählt. Dabei gilt für Ihre Gesundheitskarte das Gleiche wie für Kreditkarten: Gültig ist nur die, die Ihnen zuletzt zugeschickt worden ist. Aus diesem Grund sollten Sie nach Erhalt einer neuen Karte unbedingt nur noch diese verwenden. So vermeiden Sie Verwirrung und setzen sich nicht dem Risiko aus, dass Ihre Karte beim Arzt- oder Zahnarztbesuch als ungültig zurückgewiesen wird.

Gültigkeit am Aufdruck zu erkennen

Seit dem 1. Januar 2019 sind elektronische Gesundheitskarten der Generation G1+ nicht mehr gültig. Ab diesem Zeitpunkt gelten ausschließlich die elektronischen Gesundheitskarten der zweiten Generation (Aufdruck „G2“ oder „G2.1“). Nur G2- oder G2.1-Karten sind also ein gültiger Versicherungsnachweis und können in der Arzt- oder Zahnarztpraxis vorgelegt werden. Der Aufdruck zur Generation ist auf der Vorderseite der Gesundheitskarte oben rechts zu finden. Wo genau sich diese Stelle befindet, können Sie auf nachfolgendem Informationsblatt sehen:

Weitere Informationen

Bei Fragen dazu oder zur elektronischen Gesundheitskarte im Allgemeinen wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Darüber hinaus finden Sie Informationen zur Gesundheitskarte auf der Internetseite „deine-gesundheitskarte.de“.

gematik / Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein

Bild Startseite und diese Seite: Fotolia / Kszenon

Das könnte sie auch interessieren

Was einen guten Zahnarzt ausmacht

Mehr erfahren

Einen guten Zahnarzt finden

Mehr erfahren

Beratungsangebote

Mehr erfahren

Leistungen gesetzlicher Krankenkassen

Mehr erfahren