Vorsorge lohnt sich für Patienten nun noch mehr

Neue Festzuschüsse für Zahnersatz seit 1. Oktober 2020

Gesetzlich versicherte Patienten erhalten genau festgelegte Beträge für ihren Zahnersatz, die Festzuschüsse genannt werden. Bisher haben gesetzliche Krankenkassen bei Zahnersatz grundsätzlich die Hälfte der durchschnittlichen Gesamtkosten einer Regelversorgung als Festzuschuss gezahlt. Seit dem 1. Oktober 2020 ist der Festzuschuss grundsätzlich auf 60 Prozent erhöht worden.

Für Patientinnen und Patienten, die Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse sind, lohnt sich nun die regelmäßige Teilnahme an den zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen noch mehr. Belegt ihr Bonusheft im Jahr der geplanten Behandlung, dass sie in den letzten 5 bis 10 Jahren zuvor regelmäßig zur Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt waren, erhalten sie von der Kasse ein Plus an Zuschuss (Bonus) entsprechend der nachgewiesen Zeiträume.

Extrazuschuss bei regelmäßigem Kontrollbesuch

Ausgehend von einem Festzuschuss der Krankenkasse von nun grundsätzlich 60 Prozent der Gesamtkosten für die Regelversorgung steigt der Betrag, den die Kasse übernimmt, nach 5 Jahren regelmäßiger Vorsorge um 10 Prozentpunkte, nach 10 Jahren sogar um weitere 5 Prozentpunkte an. Das entspricht einer Kostenbeteiligung der gesetzlichen Kasse von 70 Prozent nach 5 Jahren bzw. von 75 Prozent nach zehn Jahren. Insgesamt steigt der Festzuschuss durch die Bonuszahlungen um 25 Prozent an.

Bonusregelung sieht jetzt Ausnahme vor

Hinsichtlich der Voraussetzung für den Bonus, dass ein erwachsener Patient (über 18 Jahre) in den letzten 5 bzw. 10 Jahren vor der geplanten Behandlung lückenlos, d. h. mindestens einmal jährlich am zahnärztlichen Vorsorgeprogramm teilgenommen haben muss, gibt es jetzt eine Sonderregelung: Danach führt ein einmaliges Versäumnis innerhalb von 10 Jahren in begründeten Ausnahmefällen (!) nicht zwingend zum Verlust des Bonusanspruches.

Corona-Sonderregelung für Kinder und Jugendliche

Eine zweite Sonderregelung betrifft Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren, die innerhalb von 5 bzw. 10 Jahren eine Vorsorgeuntersuchung pro Kalenderhalbjahr wahrnehmen müssen. Hier hatten sich die Kassenzahnärzte mit Erfolg dafür eingesetzt, dass ein in der ersten Jahreshälfte 2020 aufgrund der Corona-Pandemie versäumter Termin bei dem speziell für Kinder und Jugendliche vorgesehenen Vorsorgeprogramm (Individualprophylaxe genannt) nicht den Verlust des Bonusanspruchs nach sich zieht. Bei den betroffenen Kindern und Jugendlichen kann nun ausnahmsweise beim nächsten Besuch in der Praxis ein entsprechender Vermerk in das Bonusheft (bzw. bei den 6- bis 11-Jährigen in die Karteikarte) aufgenommen werden. So können Unklarheiten bei der künftigen Ermittlung des Zuschusses für Zahnersatz vermieden werden und der Bonus bleibt erhalten.

Corona-Sonderregelung für Bonus gilt nicht für Erwachsene!

Die Corona-Sonderregelung für Kinder und Jugendliche bezüglich des Bonusanspruchs gilt nicht für erwachsene Patientinnen und Patienten. Denn erwachsene Versicherte müssen nur einmal im Jahr eine Vorsorgeuntersuchung wahrnehmen, um den Stempel im Bonusheft zu erhalten, so dass ein Vorsorgetermin für 2020 auch noch im zweiten Halbjahr 2020 wahrgenommen werden kann.

Nachforderungen gegenüber Krankenkassen möglich!

Wenn der Heil- und Kostenplan schon vor dem 1. Oktober genehmigt wurde
und die Behandlung bzw. Eingliederung des Zahnersatzes erst nach (!) dem
30. September erfolgt ist, können Patienten nachträglich gegenüber ihrer Krankenkasse den höheren Festzuschuss geltend machen und eine entsprechende Nachforderung stellen. Eine Abwicklung über den Zahnarzt ist nicht möglich. Wer betroffen oder diesbezüglich unsicher ist, sollte sich unbedingt mit seiner Krankenkasse in Verbindung setzen!

   

Mehr dazu im Informationsflyer der nordrheinischen Kassenzahnärzte 
„Nachforderungen gegenüber Krankenkassen möglich (PDF).

   
Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein

Bild Startseite und diese Seite: Adobe Stock / ghazii

Das könnte sie auch interessieren

Kostenerstattung

Mehr erfahren

Leistungen gesetzlicher Krankenkassen

Mehr erfahren

Bonusheft

Mehr erfahren

Steuern sparen

Mehr erfahren