Schöne weiße Zähne

Strahlendes Lächeln: mit weißen Zähnen garantiert

Viele Patienten fragen: „Wie bekomme ich schöne weiße Zähne?“ Für die Antwort ist es wichtig zu wissen, dass es unterschiedliche Ursachen für dunkle Zähne gibt. Sie verfärben sich zum Beispiel durch Genussmittel wie Tee, Rotwein oder Zigaretten, oder sie haben tatsächlich von Natur aus eine relativ dunkle Eigenfarbe. Das kann der Zahnarzt nach einer kurzen Untersuchung feststellen. Oftmals ist eine mehr oder minder deutliche Aufhellung möglich. Unter Umständen reicht schon eine professionelle Zahnreinigung aus. In anderen Fällen kann der Zahnarzt die Zähne durch das so genannte Bleaching, eine chemische Bleich-Behandlung, um einige Nuancen aufhellen.

Zähne mit Zahncremes aufhellen: bitte nur sporadisch

Es gibt einige Zahncremes, die beim Putzen für weißere Zähne sorgen sollen. Eine regelmäßige Anwendung ist allerdings nicht zu empfehlen, da der Weißmach-Effekt durch stark scheuernde oder schmirgelnde – sogenannte abrasive – Stoffe in der Zahnpasta hervorgerufen wird. Und diese können den Zahnschmelz dauerhaft schädigen. Besser ist darum eine professionelle Zahnreinigung durch einen Zahnarzt oder seine Prophylaxe-Helfer. Denn das schont den Zahnschmelz und ruft keine Schädigungen hervor.

Das könnte sie auch interessieren

Zahnpflege-Tipps

Mehr erfahren

Individualprophylaxe

Mehr erfahren

Professionelle Zahnreinigung

Mehr erfahren

Bleaching

Mehr erfahren