Zahnreinigungs-Tipps für herausnehmbare Spangen

Das A und O: die richtige Zahn- und Klammerpflege

Für Patienten, die eine herausnehmbare (oder eine festsitzende) Zahnspange tragen, ist eine gründliche und regelmäßige Zahn- und Klammerpflege besonders wichtig. Speisereste können sich nämlich leichter zwischen den Zähnen oder an der Klammer festsetzen und die Entstehung von Plaque (Zahnbelag) beschleunigen: ein gefährlicher Nährboden, denn Plaque ist eine flächenhafte Ansammlung von vielen Millionen Bakterien, die durch Säureausscheidung Karies verursachen. Träger von losen Zahnspangen müssen deshalb mehr als andere für die Gesundheit ihrer Zähne tun.

Auf die richtige Putztechnik kommt es an

Das Zähneputzen und auch die Verwendung geeigneter Hilfsmittel sind nach jeder Mahlzeit Pflicht. Zusätzlich kann es empfehlenswert sein, die Zähne zur Vorbeugung (Prophylaxe) regelmäßig professionell vom Zahnarzt reinigen zu lassen. Zum Ritual werden sollte das Zähneputzen nach jeder Haupt- und Zwischenmahlzeit – und zwar mindestens drei Minuten. Jeder Zahn muss von allen Seiten gründlich gereinigt werden. Und das bedeutet: von außen und innen inklusive der Zwischenräume. Bei elektrischen Zahnbürsten geht man übrigens genauso vor wie mit normalen Zahnbürsten. 

Praktische Hilfsmittel für die Reinigung der Zwischenräume

Genauso wichtig wie der richtige Umgang mit der Zahnbürste ist auch der Einsatz von Zahnseide. Denn damit lassen sich die Zahnzwischenräume gründlich reinigen. Auch die regelmäßige Verwendung von Fluoridgel kann die Zähne stärken und sie so zusätzlich vor Karies schützen.

Übrigens: Die Zähne sollten besonders gut geputzt werden, wenn das Zahnfleisch empfindlich ist und blutet. Denn Zahnfleischbluten ist ein Zeichen für eine Entzündung und diese kann alleine schon durch eine gründliche Zahnreinigung von selbst abklingen. 

Bei der Pflege die Zahnspange nicht vergessen

Die tägliche Reinigung ist nicht nur für die Zähne, sondern auch für die lose Zahnspange selbstverständlich. Am besten putzt man sie vorsichtig mit einer Zahnbürste oder mit einer speziellen Prothesenbürste unter fließendem Wasser. Selbstverständlich kann auch Zahnpasta verwendet werden. Um Zahnsteinablagerungen zu beseitigen, sollte die Zahnspange einmal pro Woche für zirka 15 Minuten in ein sprudelndes Reinigungsbad gelegt werden – auf keinen Fall aber in heißes oder kochendes Wasser. Und aufbewahren lässt sie sich am besten in einer extra dafür vorgesehenen Klammer-Box. So wird die Zahnspange ideal vor Verunreinigungen und Verformungen geschützt.

Gute Ergänzung: Individualprophylaxe und Professionelle Zahnreinigung

Besonders Zahnspangen-Träger sollten beim Zahnarzt regelmäßig eine Individualprophylaxe durchführen lassen. Dazu gehört, dass der Zahnarzt seinem Patienten spezielle Zahnputztechniken und den Einsatz von Hilfsmitteln erklärt. Bis zum Alter von einschließlich 17 Jahren wird die Individualprophylaxe von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Im Erwachsenenalter ist die Individualprophylaxe genau wie die Professionelle Zahnreinigung eine Privatleistung.

Das könnte sie auch interessieren

Herausnehmbare Zahnspangen

Mehr erfahren

Festsitzende Zahnspangen

Mehr erfahren

Zahnreinigungstipps für festsitzende Zahnspangen

Mehr erfahren

Tipps für Eltern

Mehr erfahren